*

Resveratrol in flüssiger Form

Einer der bekanntesten Gesundheitstipps lautet, täglich ein bis zwei Gläser Wein zu trinken. Rotwein. Denn dieser hilft, kardiovaskulären Erkrankungen vorzubeugen. Wer mehr Alkohol trinkt, schadet allerdings langfristig seiner Gesundheit, insbesondere Frauen sollten es bei einem Glas täglich belassen, weil mehr Alkohol das Brustkrebsrisiko signifikant ansteigen lässt.

Die positive Wirkung des Rotweins auf das Herz-Kreislauf-System ist hauptsächlich auf den Nährstoff Resveratrol zurückzuführen. Resveratrol ist ein sekundärer Pflanzenstoff. Es wurde 1939 entdeckt, sichert die gesunde Entwicklung von Pflanzen, indem es die Pflanzen vor Pilzen und Bakterien schützt. Einige der häufigsten Quellen von Resveratrol sind rote Trauben, japanischer Vogelknöterich, Erdnüsse, Pistazien, Heidelbeeren, Cranberrys, Himbeeren, Preiselbeeren und Maulbeeren.

Was Forscher in den 60ziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts noch mutmaßten, hat sich heute längst erwiesen: eine kalorienarme Diät aktiviert ein Gen (Sirtuin), das in aktiviertem Zustand in den Zellen eingelagerte Fettreserven abbaut und den Energielevel erhöht. Inzwischen entdeckten Wissenschaftler, dass Hungerkuren nicht die einzige Möglichkeit sind, um dieses Gen zu aktivieren. Resveratrol kann das auch!

Resveratrol in geringer Dosierung hat eine positive Wirkung auf das Herzkreislaufsystem – ein Muss für alle Schlaganfall gefährdeten Menschen – in hochdosierter Form ist es jedoch so etwas wie der Gral der Anti-Aging-Wissenschaft.

Es liegen weltweit verschiedene Studien vor, die belegen, dass Resveratrol in hoher Dosierung den Alterungsprozess von Organismen entscheidend verzögert und hemmt. Aufgrund dieser Studienergebnisse hat sich Resveratrol inzwischen als das bisher spektakulärste und effektivste Anti-Aging-Mittel erwiesen.

Die „verjüngende“ Wirkung von Resveratrol ist inzwischen unbestritten, jedoch muss dem Organismus genügend Resveratrol zugeführt werden, damit diese auch erzielt wird. Um eine fühlbare und sichtbare Verbesserung der Haut, der mentalen Kräfte, des Gewichtsverlustes zu erzielen etc., muss man in etwa so viel Resveratrol zu sich nehmen, wie in 245 Gläsern Rotwein beinhaltet ist. Kein Mensch kann so viel trinken und die Menge des Alkohols wäre überaus gesundheitszerstörerisch. Genauso unsinnig ist es, diese Menge an Resveratrol in Kapselform zu sich nehmen, da man pro Tag weit über 20 Kapseln nehmen müsste, um die versprochenen Effekte auch tatsächlich erzielen zu können. Das wäre ein absolut teures Vergnügen. Resveratrol in Pulverform kann von den Zellen nur zu einem Bruchteil aufgenommen werden, denn die dabei vorliegende Form – metallische Form genannt – ist nicht geeignet, um Zellwände zu durchdringen. Doch das Resveratrol muss in das Innere der Zellen gelangen, erst dann ist es für den Körper wirklich verfüg- und verwertbar. Die Schwierigkeit, vor die sich die Wissenschaft gestellt sieht, ist die, dass Resveratrol nicht wasserlöslich ist und der Erforschung des Herstellungsverfahrens genauso viel Aufmerksamkeit gewidmet werden muss, wie dem Stoff selbst.

Die Lösung liegt darin, dass Resveratrol in flüssiger Form geliefert wird.Weltweit ist SISEL International das einzige Unternehmen, dem es vor einigen Jahren gelungen ist, flüssiges und hochdosiertes Resveratrol als marktreifes und wirksames Anti-Aging-Produkt zu entwickeln. Das Verfahren, welches dabei angewendet wird, ist die Ummantelung der Moleküle mit bestimmten Phyto-Botenstoffen, die Zellwände problemlos durchdringen können. Bei den Ummantelungsstoffen handelt es sich um weitere pflanzliche Wirkstoffe, die zu den stärksten bekannten Antioxidantien zählen (z.B. Quercetin). Erst mit diesem Herstellungsverfahren ist es möglich, die volle Anti-Aging- und Gewichtsreduzierungskraft von Resveratrol für uns Menschen nutzbar zu machen. Bei diesem Herstellungsverfahren wird das Resveratrol nie in den pulverförmigen Zustand gebracht. Ein teures, jedoch unabdingbares Produktionsverfahren.

SISEL hält auf die Formulierung des flüssigen Resveratrol-Produktes „Eternity“ ein weltweites Patent. Bleiben Sie gespannt auf kommende Beiträge über „Eternity“ und Resveratrol, denn diese Wirkstoffe können so viel für Ihre Gesundheit tun, wie Sie es nie für möglich gehalten haben.

Ihre Karin Becker

Facebook Twitter Google+
Kommentar 0
cr-volltextsuche
blockHeaderEditIcon

Volltextsuche

Mit dieser Suche finden Sie den eingegebenen Suchbegriff auf allen Seiter unserer Website. Suche nach Symptomen hier.

cr-aktuelles
blockHeaderEditIcon

Präventos AKTUELL

Regelmäßig werden wir hier aktuelle Nachrichten über unseren Gesundheitsverbund einstellen:

Präventos-Messe 2016 >>

minikalender
blockHeaderEditIcon

Eventkalender

 Sep 2018 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Heute

Schlagwortwolke
blockHeaderEditIcon
footer-kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt

Präventos - Gesundheitsverbund
Büro Berlin in den Siegfriedshöfen
Peter Jost
Siegfriedstr. 204 A, 10365 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 54 70 83 65

Webmaster - Marwig Bach
Internetagentur Bach-Berlin

footer-registration
blockHeaderEditIcon

Registrierung neuer Mitglieder

Interessenten registrieren sich hier als Präventos-Mitglied:

Interessenten hier registrieren

Mitglieder-Login

Bereits bei Präventos.de registrierte Mitglieder loggen sich hier ein:

Mitglieder-Login

footer-download
blockHeaderEditIcon

Dokumente zum Download

Dokumente als Download:

  • Download Aufgaben- und ZielstellungenAufgaben- und Zielstellungen
  • Download BeitragsordnungBeitragsordnung
  • Download TeilnahmeerklärungTeilnahmeerklärung
  • Download VerhaltenscodexVerhaltenscodex
footer-socialmedia
blockHeaderEditIcon

SocialMedia

RSS-Feeds

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.